Im Blickpunkt

Gesundheit als „Megathema“ wahrnehmen

Am 15.05.2019 fand im NINO HOCHBAU eine Podiumsdiskussion zu dem Thema Gesundheit mit den Landratskandidatent Henni Krabbe (unabhängig), Dr. Volker Pannen (SPD) und Uwe Fietzek (CDU) statt. Nach einleitenden Impulsvorträgen von Elisabeth Eistrup von der Arbeitsgemeinschaft Pflege Grafschaft Bentheim und dem ehemaligen Nordhorner Chefarzt, Prof. Dr. med. Gerhard Pott wurde in einer lebhaften Diskussion die Bedeutung einer patientenorientierten Versorgung betont. Außerdem wurden Ansätze diskutiert, wie das Marketing der EUREGIO Klinik mit dem des Landkreises vernetzt werden könne.

Weitere Informationen finden Sie hier.

1. Pflegesymposium auf der Gesundheitsmesse Balance

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr das Pflegesymposium auf der Messe Balance in Nordhorn statt. Veranstalter waren die beiden innovativen Apotheker Abed Daka und Karin Ammeling – Vorstandsmitglieder der Gesundheitsregion EUREGIO –  in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion EUREGIO e.V. und der EUREGIO-KLINIK.

Die Moderation des 1. Pflegesymposiums übernahm Thomas Nerlinger, Geschäftsführer, Vorstand und Projektleiter der Gesundheitsregion EUREGIO. Über aktuelle Forschungsprojekte zu informieren und den Austausch zwischen den Akteuren anzuregen bildeten das Herzstück des 1. Pflegesymposiums in der Alten Weberei in Nordhorn.

Zunächst referierte Milorad Pajovic, Leiter Bereich Pflege bei der DAK Gesundheit über: „Der ländliche Pflegemarkt – brauchen wir regionale Kompetenzzentren?“. Eng verbunden mit dem Vortrag ist die Zusage für das Innovationsfondsprojekt „Regionales Pflegekompetenzzentrum (ReKo)“, welches bundesweit mit hoher Spannung erwartet wird und am 01.10.2019 in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsregion EUREGIO e.V. und der Universität Osnabrück sowie den regionalen Kliniken und beiden Senioren- und Pflegestützpunkten der Landkreise in der Modellregion Landkreis Grafschaft Bentheim und Landkreis Emsland starten soll.

Der zweite Vortragsteil befasste sich mit den Neuigkeiten aus dem Forschungsprojekt Dorfgemeinschaft 2.0. Projektleiter Thomas Nerlinger gab einen aktuellen Überblick zum Projekt.

Der dritte Vortragsteil war eine Live-Präsentation von Inhaber, Geschäftsführer und Initiator von Vitabook, Markus Bönig. Hier wurden digitale Lösungen für ganz alltägliche Problemlösungen in der Pflege aufgezeigt und vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

UKM wird neues Mitglied bei der Gesundheitsregion EUREGIO

Die Gesundheitsregion EUREGIO begrüßt das Universitätsklinikum Münster als neues Mitglied in seinem Netzwerk. Der Beitritt sei ein wichtiger Schritt, Hochleistungsmedizin in der Region bedarfsgerecht nutzbar zu machen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Podiumsdiskussion zum Thema „Pflege im Wandel“

Beim 1. DAK-Dialog in Niedersachsen diskutierte Prof. Teuteberg am 11. Februar 2019 in Hannover mit Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK-Gesundheit, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, Pflegebeauftragter der Bundesregierung sowie Thomas Nerlinger, Gesundheitsregion EUREGIO unter der Moderation von Olli Briesch (deutscher Hörfunk- und Fernsehmoderator, WDR 1 Live) über Pflegekompetenzzentren und Reformkonzepte zur Neuausrichtung der Pflege. Mit zehn Millionen Euro fördert der Innovationsfonds das Konzept regionaler Pflegekompetenzzentren. Als Pilot entsteht das erste Zentrum in der niedersächsischen Modellregion Landkreis Grafschaft Bentheim/Landkreis Emsland. Die Evaluation der sozio-technischen Innovationen erfolgt durch die Universität Osnabrück (Prof. Teuteberg und Prof. Hülsken-Giesler, Profillinie Digitale Gesellschaft – Innovation – Regulierung). Weitere Informationen zur Podiumsdiskussion entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Workshop in Lingen

Am 06.02.2019 kamen die Reko Akteure zu einem Workshop in Lingen zusammen. Ziel war es die Strukturen der Pflegeversorgung vor Ort kennenzulernen und Bedarfe zur Optimierung zu identifizieren. Anschließend wurde den Teilnehmern das Reko Case Management Konzept vorgestellt.

Projektvorstellung auf dem DAK Pflegetag

Am 14.11.2019 wurde das Projekt Reko auf dem DAK Pflegetag in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Vorstandsvorsitzender Andreas Storm bekräftigte, dass das Projekt Reko eine aktive Antwort auf den zunehmenden Pflegebedarf sei.

Workshop im zukünftigen Reko

Am 19.09.2018 kamen die Akteure des Rekos in den Räumlichkeiten des ehemaligen Marienkrankenhauses in Nordhorn zusammen. Hier soll ab 01.10.2019 das Regionale Pflegekompetenzzentrum als Pilotprojekt entstehen. Innerhalb von vier Jahren werden dann innovative Konzepte für die Pflege entwickelt und evaluiert, um Lösungen für die zukünftigen Herausforderungen der Pflegeversorgung zu schaffen.

Pressespiegel

22.02.2019 Europaticker: Angesichts des demografischen Wandels und der steigenden Zahl Pflegebedürftiger wird die Robotik in der Pflege immer wichtiger. Zum Artikel.

12.02.2019 EPD: Bundesbeauftragter Westerfellhaus lobt Pflege-Modellprojekt Nordhorn. Zum Artikel.